Prophylaxe und Mundhygiene:

Auch die Prophylaxe spielt in der modernen Zahnmedizin eine immer wichtigere Rolle! Sie sorgt für eine umfassende Mundhygiene. Auch nach Behandlungsabschluss kann die Gesundheit des Zahnfleisches und des Knochens nur durch gute Mundhygiene sowie regelmäßige, professionelle Zahnreinigung aufrechterhalten werden. Gewissenhafte Mundhygiene ist für den langfristigen Behandlungserfolg von größter Bedeutung. Klinische Studien belegen, dass der Erfolg einer Therapie von der Mundhygiene maßgeblich beeinflusst wird.

Professionelle Zahnreinigung (PZR):

Die PZR soll von speziell fortgebildeten Fachkräften durchgeführt werden. Zu einer professionellen Zahnreinigung gehört eine intensive Beratung. Mit besonderen Instrumenten, Bürsten und gegebenenfalls mit Ultraschall werden versteckte bakterielle Beläge, die auch bei sorgfältiger Reinigung zur Hause nicht erreicht werden, entfernt. Ziel ist, Zähne und erreichbare Wurzeloberflächen von harten und weichen Belägen (Zahnstein und Plaque) zu befreien. Verfärbungen durch Kaffee, Tee oder Zigaretten sind in der Regel nach dem Einsatz eines Pulverstrahlgeräts verschwunden. Um erneuter Plaqueansiedlung vorzubeugen, werden die Zähne poliert. Im Anschluss kann die Zahnhartsubstanz durch eine lokale Fluoridierung versiegelt werden. Je nach individuellem Risiko empfehlen sich eine Kontrolle und eine professionelle Reinigung der Zähne durch einen Zahnarzt alle drei bis sechs Monate.

Zahnersatz:

Zahnersatz sollte genauso oft gereinigt werden wie natürliche Zähne, denn er unterliegt der gleichen Belastung. Das Optimum wäre nach jeder Mahlzeit. Ist dies jedoch nicht möglich, solle man ihn zumindest morgens und abends reinigen. Wir stellen Ihren Zahnersatz mit den besten, modernsten Materialien und nach neuesten Erkenntnissen so her, dass er leicht zur reinigen ist. Dennoch lagern sich auch auf Zahnersatz Speisereste und bakterielle Beläge ab. Wichtige Instrumente zur Pflege sind Zahnbürsten (auch elektrische), Zahnseide, Munddusche und Ultraschallreiniger!

Festsitzende Kronen, Brücken und Implantate:

... pflegen Sie zunächst wie Ihre eigenen Zähne. Sie benötigen zusätzlichen Pflegeaufwand mittels Zahnseide und der dazugehörende Halter, Super-Floss, Interdentalbürste (erhältlich bei uns und in Drogerien, Apotheken) oder einer elektrischen Zahnbürste, Munddusche (erhältlich bei uns und in Zahnarztpraxen oder Dentaldepots). Besonderes Augenmerk sollten Sie auf Zwischenräume und Putznischen legen. Dort können sonst Zahnfleischerkrankungen, Zahnhalskaries und Mundgeruch entstehen, die in späterer Folge zum Verlust der „guten Stücke“ führen. Eine regelmäßige Mundhygiene von Ihrem Zahnarzt bringt Frische und Wohlbefinden.

Herausnehmbarer Zahnersatz:

Diesen sollten Sie nur über einer weichen Unterlage (Handtuch) mit einer Zahnbürste reinigen. Sie verhindern dadurch das Herabfallen ins Waschbecken oder auf den Boden und vermeiden so erhebliche Schäden, wie Sprünge, Brüche und Abplatzungen. Benutzen Sie auf keinen Fall spitze Gegenstände, mit denen Sie die Prothese beschädigen oder Hilfsteile abbrechen könnten. Tablettenreiniger sind nicht so gut geeignet wir Ultraschallreinigungsgeräte (bei uns erhältlich) mit eigenen milden Reinigern. Ist die Oberfläche einmal aufgeraut, so legen sich leicht hartnäckige Beläge wie Zahnstein (meist Kalkablagerungen der Mundspeicheldrüse), Raucherbeläge oder Tee- bzw. Kaffeeverfärbungen ab.

Hier kann nur mehr eine professionelle, manuelle Reinigung von Ka-Dent Abhilfe schaffen!

Eine saubere Prothese kann auch über Nacht im Mund bleiben. Dies hat den Vorteil, dass sich Ihr Mund nicht ständig umgewöhnen muss. Sollten Sie aber lieber „ohne“ sein, sollten Sie die Prothese nach dem Reinigen nur in ein Wasserglas legen. Ein paar Tropfen Mundwasser sorgen für einen frischen Start in den Morgen. Zur einmal wöchentlichen Hauptreinigung empfehlen wir ein Ultraschallreinigungsgerät mit einer milden Reinigungsflüssigkeit, beides bei uns erhältlich.

Pflegeanleitungen und Tipps erhalten Sie ebenfalls bei uns!